Der Wiesel fährt wieder nach Welzheim

Der Eröffnungzug fährt auf dem Steinbachviadukt in Richtung Welzheim.
Ein Hangrutsch hat die Strasse unpassierbar gemacht
Ein Hangrutsch hat die Strasse unpassierbar gemacht

Der Wiesel, wie die Züge der Wieslauftalbahn im Volksmund liebevoll genannt werden, fuhr im September 2016 wieder planmäßig auf der einst faktisch stillgelegten Strecke von Rudersberg nach Welzheim. An gelegentlichen Schienenersatzverkehr mit dem Bus hat man sich ja schon irgendwie gewöhnt – im Welzheimer Wald läuft die Sache jetzt anders herum: Straßenersatzverkehr mit der Eisenbahn! Nachdem am 16. Juni 2016 die Landesstraße L 1080 zwischen Steinbach und Lauffenmühle abrutschte, musste sie komplett gesperrt werden. Die Reparaturarbeiten werden mindesten ein ganzes Jahr dauern. Der obere Bereich des Wieslauftales ist ja schon fast berüchtigt für seine Hangrutsche: Bereits beim Bau der Bahnstrecke im Jahr 1910 gab es entsprechende Probleme. Und am 5. April 1988 war es auch ein Hangrutsch, der das vorläufige Ende der Bahnstrecke zwischen Rudersberg und Welzheim besiegelte. Der planmäßge Personenverkehr endete bereits im Jahr 1980.

Der Wiesel passiert die gesperrte Straße
Der Wiesel passiert die gesperrte Straße

36 Jahre später wird nun – zunächst probeweise für einen Monat – der Schienenverkehr wieder aufgenommen. Die Fahrgastzahlen sollen zeigen, ob der Zug bei der Bevölkerung ankommt. Die Züge am ersten Betriebstag waren bereits sehr gut ausgelastet. Während man früher mit dem Auto die 8,2  Kilometer lange Strecke von Rudersberg-Oberndorf nach Welzheim in 12 Minuten fahren konnte, sind es jetzt durch die Sperrung der Straße stolze 18 Kilometer Umleitungsstrecke, für die man gut eine halbe Stunde braucht. Dies betrifft nicht nur die Autofahrer, sondern auch den Schulbus. Der Straßenersatzverkehr mit dem Zug braucht für die Strecke nur 15 Minuten, also die Hälfte der Zeit. Die Chancen für eine zeitliche Verlängerung des Versuchsverkehrs stehen nicht schlecht.

Reaktivierung der Bahnstrecke nach Welzheim für einen Monat

– der Wiesel fährt auf Probe

Andrang am Bahnhof Welzheim
Andrang am Bahnhof Welzheim

 

Die Schwäbische Waldbahn, mit ihren Viadukten und einer Steigung von bis zu 25 Promille gilt als eine der schönsten Eisenbahnstrecken Baden-Württembergs. An Wochenenden fährt hier auch manchmal ein Dampfzug. Samstags verkehren fünf Zugpaare. Mit dem Wiesel lässt sich so die Landschaft auch bei einem Ausflug nach Welzheim, zum Beispiel zum dortigen Römerkastell, genießen. Der Straßenersatzverkehr soll aber insbesondere Schülern und Pendlern dienen. Von Montag bis Freitag wird von 5.35 Uhr (Abfahrt in Oberndorf in Richtung Welzheim) bzw. 6.15 Uhr (Abfahrt in Welzheim) durchgehend den ganzen Tag ein Stundentakt angeboten. Werktags ist die letzte Abfahrt in Oberndorf in Richtung Welzheim 17:48 Uhr, um 18.20 Uhr fährt der Zug dann von Welzheim zurück nach Rudersberg. In Ruderberg-Oberndorf kann man direkt zur Weiterfahrt nach Schorndorf zur S-Bahn oder den Regionalzügen in einen Regelzug des Wiesels umsteigen. Obwohl der Betrieb von der Stadt Welzheim organisiert – und mit  60.000 € auch bezahlt – wurde, gelten für alle Fahrten die VVS-Tarife, selbst Monatskarten, Abos usw. sind gültig.

 

Am 1. Oktober endete der Probebetrieb. Jetzt geht es an die Auswertung der Fahrgastzahlen. Die Stadtverwaltung hat sich „eiserne Zurückhaltung auferlegt“ und will erst Ende Oktober konkrete Zahlen nennen, dann auch mit einem Ausblick, wie es weitergehen wird. Die Resonanz auf den Probebetrieb wurde als „gut“ bezeichnet. Etwa 30 Personen sollen dem Vernehmen nach durchschnittlich einen der Züge genutzt haben. Bei 24 werktäglichen Zugfahrten und 10 Zugfahrten am Samstag wären dies bei 136 Zugfahrten insgesamt rund 4.000 Fahrgäste. Eine stolze Zahl!

 

Kommentar:

Taten statt teuren Gutachten

 

Da haben der Welzheimer Bürgermeister Thomas Bernlöhr, sein Beigeordneter Reinhold Kasian und zumindest ein Teil des Gemeinderats einen genialen Handstreich hinbekommen – geradewegs vorbei an den Mühlen der Bürokratie. Während man andererorts, zum Beispiel bei der Ilztalbahn in Bayern, 80.000€ für ein Gutachten zum Fahrgastpotenzial ausgegeben hat [1], lässt man in Welzheim für deutlich weniger Geld einfach einen Monat lang tatsächlich Züge fahren! Gerade im Rems-Murr-Kreis sollte man wissen, hunderttausende Euro für Gutachter – Stichwort Kreiskrankenhaus – schützen keineswegs von einem finanziellen Desaster. Die Welzheimer haben hier mit einem anschaulichen Beispiel gezeigt, dass es auch anders geht: Taten statt teurem Papierkram. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und bietet eine solide Diskussionsgrundlage. Und die Bevölkerung hatte sogar auch ganz praktisch etwas davon.

 

Gefahren wurde nach folgendem Fahrplan:

 

Verkehrstage Montag – Freitag

von Rudersberg-Oberndorf nach Welzheim

Rudersberg-Oberndorf ab

05:35

06:55

08:18

09:48

10:48

11:48

12:48

13:48

14:48

15:48

16:48

17:48

Laufenmühle

05:46

07:06

08:29

09:59

10:59

11:59

12:59

13:59

14:59

15:59

16:59

17:59

Breitenfürst

05:52

07:12

08:35

10:05

11:05

12:05

13:05

14:05

15:05

16:05

17:05

18:05

Tannwald

05:57

07:17

08:40

10:10

11:10

12:10

13:10

14:10

15:10

16:10

17:10

18:10

Welzheim an

05:59

07:19

08:42

10:12

11:12

12:12

13:12

14:12

15:12

16:12

17:12

18:12

von Welzheim nach Rudersberg-Oberndorf

Welzheim ab

06:16

07:50

09:20

10:20

11:20

12:20

13:20

14:20

15:20

16:20

17:20

18:20

Tannwald

06:17

07:51

09:21

10:21

11:21

12:21

13:21

14:21

15:21

16:21

17:21

18:21

Breitenfürst

06:21

07:55

09:25

10:25

11:25

12:25

13:25

14:25

15:25

16:25

17:25

18:25

Laufenmühle

06:27

08:01

09:31

10:31

11:31

12:31

13:31

14:31

15:31

16:31

17:31

18:31

Rudersberg-Oberndorf an

06:39

08:13

09:43

10:43

11:43

12:43

13:43

14:43

15:43

16:43

17:43

18:43

 

Verkehrstag Samstag

von Rudersberg-Oberndorf nach Welzheim

Rudersberg-Oberndorf ab

08:46

10:46

12:46

14:46

16:46

Laufenmühle

08:57

10:57

12:57

14:57

16:57

Breitenfürst

09:03

11:03

13:03

15:03

17:03

Tannwald

09:08

11:08

13:08

15:08

17:08

Welzheim an

09:10

11:10

13:10

15:10

17:10

von Welzheim nach Rudersberg-Oberndorf

Welzheim ab

09:20

11:20

13:20

15:20

17:20

Tannwald

09:21

11:21

13:21

15:21

17:21

Breitenfürst

09:25

11:25

13:25

15:25

17:25

Laufenmühle

09:31

11:31

13:31

15:31

17:31

Rudersberg-Oberndorf an

09:45

11:45

13:45

15:45

17:45

 

Der Wiesel auf dem Viadukt Laufenmühle
Der Wiesel auf dem Viadukt Laufenmühle

 

► Weitere interessante Themen auf eisenbahn.tv ◄

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.